home
Angebote
Kontakt
Über mich
Stress
Eustress/Distress
Stressoren/Erkrankungen
Fakten zu Stress
Entspannung
Presse
   
 




    "Mit den von uns ge-
     pflegten Ritualen
     erhalten wir uns
     die Zuversicht, in den
     Strudeln des Lebens
     Übersicht zu
     erhalten".


             Gerhard Bliesbach


  




  
Eustress
- der heilsame Stress

 
Als Eustress (eu: gut, schön) werden diejenigen Reize (Stressoren)  bezeichnet, die den   
Organismus 
positiv beeinflussen.
Der positive Stress erhöht unsere Aufmerksamkeit und fördert die maximale Leistungsfähigkeit
des Körpers, aber ohne ihm zu schaden.

Eustress motiviert, macht produktiv und glücklich. Dieses Gefühl stellt sich beispielsweise ein, wenn man ein Problem gelöst oder eine Aufgabe erfolgreich abgeschlossen hat.

Eustress ist die anregende und leistungsfördernde Variante, die mit guten Erfahrungen und einer
Steigerung des Selbstwertgefühls verknüpft ist.

  

Distress - der krank machende Stress 


Anders sieht es bei Distress (dis: schlecht, krankhaft) aus. Er überfordert den Organismus und löst unangenehme Empfindungen und Gefühle wie Angst und Unruhe aus.

Im Normalfall findet nach einer als stressig
empfundenen Phase eine Regeneration
des E
nergiehaushaltes statt.
 
Bei Distress können die Belastungen
aber nicht mehr schadlos
gemeistert
werden und wir kommen aus dem dauerhaften
"Alarmzustand" nicht mehr heraus.
  
Dies führt zu einer Abnahme der Aufmer-
ksamkeit und Leistungsfähigkeit und wir 
erkranken ernsthaft.

Ein bekanntes Beispiel ist das Burnout oder Erschöpfungssyndrom.























Copyright ©
und Webdesign by Lucia Wiss